Sep 262022
 

so ist das im

„so ist das im“ – diese Worte las ich kürzlich auf einer Litfaßsäule. Tatsächlich stand dort noch ein halbwegs vollständiger Satz. Ich hielt ihn mit der Kamera fest. Doch als ich später das Foto betrachtete, war mir der Satz zu eindeutig. Daher ließ ich das an die Präposition anschließende Wort verschwinden.

Aus dem eindeutigen Satz wurde ein vieldeutiger, geheimnisvoller, unvollendeter Satz. Vielleicht auch ein unsinniger Satz. Mir gefiel die Offenheit des Unvollständigen. „so ist das im“. Der Satz kann jetzt ergänzt werden. Ein vollständiger Satz wurde unfunktioniert zu einem Satz, der herausfordert, der nach Vervollständigung verlangt.

Ich lasse ihn so stehen. Ich bin im Großen und Ganzen mit ihm einverstanden. Denn eigentlich beginnt der Satz so unvermittelt, wie er endet. Er war auch zuvor nur scheinbar ein vollständiger Satz.

 26. September 2022  Add comments

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.